Tel: 0421-6586100 |

"Ich hätte jetzt gerne Sex
oder eine Umarmung.
Schokolade ist aber auch in Ordnung."

Autor unbekannt

Sexualberatung und -therapie

Für die meisten Paare gilt Sexualität als unabdingbar für Zustandekommen und Dauerhaftigkeit einer Partnerschaft oder Liebesbeziehung. Sie wird vielfach idealisiert, ist mit vielfältigen Erwartungen und Klischees belegt - und führt vielleicht auch gerade deshalb zu persönlichen Enttäuschungen (von sich selber oder vom Partner / der Partnerin), über die sich die Partnerschaft in Frage stellen kann. Dabei sind die auftauchenden Probleme und Symptome durchaus bunt und vielfältig: 

Anlass für eine Sexualberatung oder -therapie kann sein:

  • Lustlosigkeit
  • Langeweile
  • Erektionsstörungen
  • Affären, Untreue
  • Kopfschmerzen
  • Bauchschmerzen
  • Genitalschmerzen
  • Schmerzen
  • Ärger über das "wie", das "ob überhaupt", das "wo", das "wann"
  • zu wenig Sex
  • zu viel Sex
  • Angst etwas falsch zu machen
  • Angst, falsch zu sein
  • Unsicherheiten in der sexuellen Orientierung
  • nicht wissen, was "richtig" und was "falsch" ist
  • "ungewöhliche", vielleicht sogar beängstigende Phantasien
  • Kinderwunsch
  • Eifersucht

Kein anderer Aspekt von Partnerschaft ist so stark von normierten Erwartungen geprägt wie die Sexualität. Da bleibt die eigene Lust schon mal auf der Strecke. Manchmal wird auch das noch in Kauf genommen. Kritisch wird es, wenn dadurch die Beziehung in Frage gestellt wird bzw. eine Partnerschaft gar nicht als möglich erscheint. 

Auch das Selbstbild ist von der eigenen sexuellen Identität und Zufriedenheit geprägt. Verunsicherungen und Ängste können die persönliche Lebensqualität beeinflussen. 

Die systemische Sexualtherapie möchte die Entdeckung und bewußte Entwicklung der eigenen Sexualität unterstützen; als individueller Prozess oder im Rahmen einer Paarberatung. Dabei werden zu Beginn die nötigen Rahmenbedingungen für einen fruchtbaren Verlauf abgeklärt und die Erwartungen sowie Ziele besprochen. Methodisch spielt das Gespräch eine große Rolle und es können verschiedene Übungen für Zuhause verabredet werden. 

Im gesamten Verlauf bestimmen die Klient*Innen das Tempo, die Inhalte und die Ergebnisse. Als Therapeut und Berater stelle ich Ihnen einen wertschätzenden und geschützen Rahmen zur Verfügung sowie eine Struktur, die Ihnen die Bearbeitung Ihrer Fragen und Themen ermöglichen soll.

siehe auch:

Honorar

90 € / Stunde (Arbeitslose und Studenten: 60 €/Stunde)

Eine Sitzung dauert in der Regel 60 Minuten.

Für nicht rechtzeitig abgesagte Sitzungen (min. 48 Stunden vor dem Termin) wird das vereinbarte Honorar fällig.